26.06.2014 Überfällig – und jetzt ist er da: Der TÜV für Arbeitgeber

Seit Jahren gibt es eine zunehmend inflationäre Vielfalt an Gütesiegeln, die die Attraktvität von Arbeitgebermarken untermauern sollen. Mitunter bleibt fraglich, ob die Bestplatzierten ausschließlich anhand objektivierbarer Kriterien den Qualitätsstempel erhalten, oder ob nicht doch das investierte Employer Branding Budget zusätzlichen Rückenwind brachte.

Somit ist es in meinen Augen längst überfallig, einen „echten“ TÜV für Arbeitgeber zu etablieren.Wie seit heute auf monster.de nachzulesen ist, bürgt nun ein neues Prüfsiegel des TÜV Rheinland für Qualität im Personalwesen. Unternehmen, die sich zertifizieren lassen, können künftig als „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ auf sich aufmerksam machen.

Besonders erfreulich mit Blick auf den Mittelstand, der ganz besonders unter dem Fachkräftemangel leidet, ist die Tatsache, dass ein mittelständisches Unternehmen mit 900 Mitarbeitern, die Knipex-Werk C. Gustav Putsch KG, als erstes die Zertifizierung absolvierte, um die eigenen Chancen im sog. „war for talent“ zu verbessern. Welche konkreten Vorteile sich der Knipex Personalleiter Kai Wiedemann von der TÜV-Zertifizierung für sein Personalmanagement erhofft, lesen Sie hier auf monster.de. Alle Detail-Infos vom TÜV Rheinland zur Zertifizierung als „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ erhalten Sie hier.